Bibelschule Noordlicht

Zoom Link für die Bibelschule:

Jeden Dienstagabend beginnen wir um 19:30 unter folgendem Zoomlink mit der Bibelschule.
Es wäre gut, wenn ihr jede Woche die Parascha im Vorfeld lesen würdet.
Zoom-Meeting beitreten ab 19:15

—————————————————————————————————-

Hier die regelmäßigen Informationen zum Thema:

Dienstag, 09. August

Die Parasha für diese Woche heißt:
Dewarim דברים „Reden“ (5.Mo.1,1-3,22)
Hanno bereitet sich vor.

 

Dienstag, 02. August

Die Parashot für diese Woche heißen:
Matot מטות „Stämme“ (Num 30,2-32,42)
Masse מסעי „Reisen“ (Num 33,1-36,13)
Mario bereitet sich vor.

 

Dienstag, 26. Juli

Die Parasha für diese Woche heißt:

Pinchas פינחס „Pinchas“ (4. Mo.  25,10-30,1)

 

 

Dienstag, 19. Juli

Die Parasha für diese Woche heißt:
Balak בלק „Balak“ (4. Mo. 22,2-25,9)
Es geht um Bileam.
Matthias bereitet sich vor.

Dienstag, 12. Juli

Die Parasha für diese Woche heißt:
Chukkat חקת „Satzung“ (4.Mo. 19,1-22,1).
Es geht um die Asche der “Roten Kuh”, Moses Zornausbruch und Israel geht so langsam in Richtung “Verheißenes Land”.
Mario hat sich vorbereitet.

 

Dienstag, 5. Juli

Die Parasha für diese Woche heißt
Korach קרח „Korach“ (Num 16,1-18,32)
Es geht um die Auflehnung Korachs gegen Mose.
Hanno hat sich vorbereitet.

Dienstag, 28. Juni

Die Parasha für diese Woche heißt “Schelach Lecha” שלח לך „Schicke!“ (Num 13,1-15,41)
Es geht um die Kundschafter, die das Land Kanaan erkunden.
Matthias hat sich nochmal vorbereitet.

 

Dienstag, 21. Juni

Die Parasha für diese Woche: Beha’alotcha בהעלותך „Wenn du anzündest“ (Num 8,1-12,16)

Es geht um die Berufung der 70 Ältesten, Murren des Volkes und die Auflehnung gegen Mose.

Matthias bereitet sich vor.

 

Dienstag, 14. Juni

Die Parasha für diese Woche: Nasso נשא „Erhebe“ (Num 4,21-7,89)
Es geht um den Segen Israels, die freiwilligen Gaben und das Eifersuchtsopfer.
Matthias bereitet sich vor.

Dienstag, 7. Juni

Die Parasha für diese Woche:
Bemidbar במדבר „In der Wüste“ (Num 1,1-4,20)
Es geht um ganz viele genaue Zahlen
Hanno bereitet sich vor.

Dienstag, 31. Mai

Die Parasha für diese Woche: Bechukotaj בחוקותי „In meinen Satzungen“ (Lev 26,3-27,34)

 

Dienstag, 24. Mai

Die Parasha für diese Woche: Behar בהר „Auf dem Berge“ (Lev 25,1-26,2)

 

Dienstag, 17. Mai

Die Parasha für diese Woche steht in 3. Mo.21,1-24,23 und heißt
Emor אמור „Sage“
Es geht um den Priesterdienst und die Feste des Herrn.
Wir werden wieder Siegfried Weber zu Gast haben, der uns den Text aufschließen wird.

Dienstag, 10. Mai

Die Parasha für diese Woche steht in 3. Mo.19,1-20,27 und heißt
Kedoschim קדושים „Heilige“
Es geht hauptsächlich um die Heiligkeit.
Matthias bereitet sich vor.

 

Dienstag, 3. Mai

Die Parasha für diese Woche steht in 3. Mo.16,1-18,30 und heißt
“Acharej Mot” אחרי מות „Nach dem Tode“
Es geht hauptsächlich um den Versöhnungstag.
Matthias bereitet sich vor.

 

Dienstag, 26. April

Morgen in der Bibelschule schieben wir einen kleinen Exkurs zu Luk 24 ein. Das Ereignis mit den Emmausjüngern.
Mario bereitet sich vor.

Dienstag, 19. April

Das Pessachfest

Wenn ihr vorher noch etwas dazu lesen möchtet, könnt ihr folgende Kapitel lesen

2. Mo.12 und 3. Mo.23
Matthias bereitet sich vor

 

Dienstag, 12. April

Die Parasha für diese Woche steht in 3. Mo. 14,1-15,33 und heißt “Mezora”  „Aussätzige“
Es geht um Reinheitsvorschriften und Aussatz.
Hanno bereitet sich vor.

 

Dienstag , 05. April

Die Parasha für diese Woche steht in 3. Mo. 12,1-13,59 und heißt “Tasria” תזריע „Sie empfängt“
Es geht um Reinheitsvorschriften und Aussatz.
Mario und Matthias bereiten sich vor.

 

Dienstag, 29. März

Die Parasha für diese Woche steht in
3. Mo. 9,1-11,47 und heißt:
“Shemini” – “Achter”
Es geht weiter um die Opfer.
Matthias bereitet sich vor.

Dienstag, 22. März

Die Parasha für diese Woche steht in
3. Mo. 6,1-8,36 und heißt:
“Zaw” – “Gebiete”
Es geht um die Opfervorschriften für die Priester.
Mario bereitet sich vor.

 

Dienstag, 15. März

Die Parasha für diese Woche steht in 3. Mo. 1,1-5,26 und heißt “Vajikra” – “Und er rief”
Es geht um die Opfer und Vergebung.
Hanno bereitet sich vor.
Dienstag, 8. März
Seid dabei!
Die Parasha für diese Woche steht in
2. Mo. 38,21-40,38 und heißt
“Pekudei” – “Zählungen”
Es geht nochmal um die Stiftshütte und die Priesterkleider.
Mario bereitet sich vor.

 

Dienstag, den 01. März 2022

 

Die Parasha für diese Woche steht in 2. Mo. 35,1-38,20
und heißt “Vayak’hel” – “Und er versammelte”
Es geht nochmal um die Stiftshütte.
Matthias bereitet sich vor.

 

 

Dienstag, den 22. Februar 2022

 

Die dieswöchigen Parascha (Ki Tissa) umfasst die Abschnitte von 2. Mose 30.11 – 34.35.
Folgende Ausschnitte aus dieser Parascha werden wir uns am Dienstag mit Achim Drath  anschauen:
• Kap. 31.1- 11 (Gott beruft Kunsthandwerker für die Gestaltung von Geräten für die Stiftshütte)
• Kap. 31.12 – 18 (Gott Im Wiederholungsmodus: das Sabbatgebot)
• Kap. 32. 1 – 6 (Das Volk ist voll durchgedreht: Der Götzendienst und deren Ursprung)
• Kap. 32. 7 – 14 (Gott spricht mit Mose über seinen Zorn: Warum tut er das?)
• Kap. 32. 15 – 24 (Was heißt hier Verantwortung? Aaron seine Ausreden)
• Kap. 32.27 – 35 (Schluss und vorbei. Der Sinn eines furchtbaren Gemetzels)
Dienstag, den 15. Februar 2022
Die Parascha für diese Woche steht in 2.Mo.27,20- 30,10
und heißt “Tezawe” – “Du sollst befehlen…”
Diesmal haben wir zu Gast Siegfried Weber,
Dozent an der BMO – Bibel und Missionsschule Ostfriesland.
Wir freuen uns sehr darüber und sind gespannt darauf, was er uns zu sagen hat.
—————————————————–
Kleiner Input zur Stiftshütte:
Virtueller Rundgang mit Kevin Neumann
https://youtu.be/YPBHeHXyl-Y
—————————————————–
Dienstag, den 08. Februar 2022

 

Die Parascha für diese Woche steht in 2.Mo.25,1- 27,19
und heißt “Teruma” – “Hebopfer”.
Es geht um die Anweisungen zum Aufbau der Stiftshütte.
Hanno hat sich vorbereitet
Dienstag, den 01. Februar 2022
Die Parascha für diese Woche steht in 2.Mo.21,1- 24,18 und heißt “Mishpatim” – “Rechtsprechungen” Es geht um gute Vorgaben Gottes für ein intaktes Zusammenleben.
Mario hat sich vorbereitet

 

Dienstag, den 25.01.2022
Parasha: “Yitro” 2. Mo. 18,1-20,26
Guter Ratschlag vom Schwiegervater
Matthias hat sich vorbereitet.
Dienstag, den 18 .Jan 2022
Die Parascha für diese Woche steht in 2.Mo.13,17- 17,16 und heißt “B’Shlach” – “Als er ziehen ließ…”
Es geht weiter mit dem Durchzug durch das Rote Meer und das erste Murren in der Wüste, Versorgung durch das tägliche Manna, Wachteln und Wasser aus dem Felsen. Und der Kampf mit Amalek.
Hanno hat sich vorbereitet.

Dienstag, den 11.01.2022

Die Parasha für diese Woche steht in 2.Mo.10,1-13,16 und heißt “Bo”, was so viel bedeutet wie “Komm”.

Matthias bereitet sich vor

 

Dienstag, den 04.01.2022

Die Parasha für diese Woche steht in 2.Mo.6,2-9,35 und heißt “Wa’era”, was so viel bedeutet wie “Und ich erschien”

Mario bereitet sich vor.

 

Dienstag, den 28.12.2021

Die Parasha für diese Woche steht in 2.Mo.1,1-6,1 und heißt “Shemot”, was soviel bedeutet wie “Namen”.

Es findet ein Wechsel statt von der Familie Jakobs zum Volk Israel.

Es geht weiter mit dem Volk Israel

Matthias bereitet sich vor.

 

Dienstag, den 21.12.2021

Die Parascha für diese Woche steht in 1. Mo. 27, 28-50,26 und heißt “Wajechi”, was soviel bedeutet, wie “und er lebte”

Es geht nochmal weiter mit der Geschichte von Josef.

Matthias bereitet sich vor.

 

Dienstag, den 14.12.2021
Die Parascha für diese Woche steht in 1. Mo 44,18 – 47,27 und heißt “Wajigash”, was soviel bedeutet, wie: “Und er trat heran”.
Es geht weiter mit der Geschichte von Josef.
Mario bereitet sich vor.

Dienstag, den 07.12.2021

Die Parascha für diese Woche steht in 1. Mo.41-44,17 und heißt “Mikez”,

was so viel bedeutet, wie: “am Ende”.

Diesmal geht es weiter mit der Geschichte von Josef.

Achim bereitet sich vor

Dienstag, den 30.11.2021
Die Parascha für diese Woche steht in 1. Mo 37,1 – 40,23 und heißt “Wajeshev”, was soviel bedeutet, wie: “Und er wohnte”.
Diesmal beginnt die Geschichte von Josef.
Matthias bereitet sich vor.

 

Dienstag, den 23.11.2021

Die Parascha für diese Woche steht in 1. Mo 32,3 – 36 und heißt “Wajishlach”, was soviel bedeutet, wie: “Und er schickte”.
Es geht um den Kampf Jakobs mit dem Engel des Herrn und seine Begegnung mit Esau. Außerdem geht es um Dina, die Tochter Jakobs.
Lest gerne den Wochenabschnitt wie immer schon im Vorraus.
Hanno bereitet sich vor.

Dienstag, den 16.11.2021

Die Parascha für diese Woche steht in 1. Mo 28,10 – 32,3 und heißt “Wajezeh”, was so viel bedeutet, wie: “Und er zog hin”.
Es geht um die Geschichte von Jakob und seine Familiengründung und seinen Schwiegervater Laben. Lest gerne den Wochenabschnitt wie immer schon im Voraus.
Matthias bereitet sich vor.

Dienstag, den 09.11.2021

Die Parascha für diese Woche steht in 1. Mo 25,19 – 28,9 und heißt “Toldot”, was so viel bedeutet, wie: “Geschichte der Familie”.
Es wird um die Geschichte von Isaak, Jakob und Esau gehen. Lest gerne den Wochenabschnitt wie immer schon im Voraus.
Mario bereitet sich vor.

Dienstag, den 02.11.2021

Die Parascha für diese Woche steht in 1. Mo 23- 25,18 und heißt “Chaij Sarah”,
was so viel bedeutet, wie: “Das Leben Sarahs”.
Es wird um Sarahs Tod und die Brautwerbung von Rebekka gehen.
Lest gerne den Wochenabschnitt schon im Voraus.
Hanno bereitet sich vor.

————————————————————————-

Dienstag, den 26.10.2021

Die Parascha nennt sich diesmal: “Wajera” – “Und es erschien” und steht in 1. Mose 18-22,24

Matthias wird uns unterrichten

Um 19:30 Uhr starten wir mit dem Unterricht.

——————————————–

Dienstag, den 19.10.2021

Der Abschnitt für heute steht in 1. Mose 12-17

Die Parascha nennt sich Lech Lecha. “Geh für dich!

Achim wird uns über die Berufung Abrahams unterrichten

Wir starten wieder um 19:30 Uhr auf bekanntem Zoom-Link (s.u.)     LG aus Sykia auf Chalkidiki

———————————————————

 

“Noah”! Grüße vom Schwarzen Meer

Dienstag, den 12.10.2021

Der Abschnitt steht in 1. Mose 6,9 -11,32. Die zweite Parascha “Noah” ist diesmal dran.

Es ist gut, wenn ihr den Text bis zum nächsten Dienstag schon vorher lesen könnt. Mario wird uns unterrichten.

Man kann ja nicht auf alles in der kurzen Unterrichtstunde eingehen.

———————————————-

Dienstag, den 05.10.2021

Heute starten wir mit der ersten Parascha: Bereschit.

Vielleicht fragst du dich jetzt, was soll das denn sein.

Schau doch einfach bei uns vorbei und erlebe es.

Wir betrachten heute mit Hanno 1.Mose 1,1- 6,8

Den Zoom-Link findest du unten in den Beiträgen auf dieser Seite.

 

————————————————–

 

Dienstag, den 28.09. 21

Es geht weiter in der Bibelschule mit Matthias. Er wird uns einiges zu dem Laubhüttenfest sagen und die beiden letzten Kapitel aus dem 5. Buch Mose behandeln.
Da morgen in Israel das Fest der Thora gefeiert wird, was heute Abend schon anfängt, liest man morgen die letzten Kapitel des 5. Mose und die ersten Kapitel des 1.Mose.
Damit starten wir für das kommende Jahr in die Thoralesungen (Paraschah).
Im folgenden Link könnt ihr etwas über das Laubhüttenfest, ein Herbstfest Gottes hören.

————————–

 

Morgen, am Dienstag, den 21.09. um 19:30 geht es weiter mit der Bibelschule.

Mario wird uns Kol 1 weiter ausführen.
Thema: Ja, Jesus ist der größte!

 

————————

Morgen, am Dienstag, den 14.09. um 19:30 geht es weiter mit der Bibelschule.
Wir schauen uns den Psalm 19 mit Hanno an.
Thema: “Die dreifache Offenbarung Gottes”
Zoom Link für die Bibelschule:
Zoom-Meeting beitreten ab 19:15
https://us02web.zoom.us/j/88182423724?pwd=QXpPL3ZwS2V0V1pCL1Yyb3Vsdlc3Zz09Meeting-ID: 881 8242 3724
Kenncode: 683769
Wer sich den Vortrag “Gesetz und Gnade” von Tobias Krämer anhören möchte,
kann sich gerne an mich wenden.
Eine sehr gute Grundlage für unser kommendes Bibelschuljahr.
Liebe Grüße
vom Riether See/ Stettiner Haff/ kurz vor Polen
Esther und Matthias
————————————————–
Moin Ihr Lieben,
Am Dienstag ist es endlich so weit, die Bibelschule geht wieder los.
Wir starten um 19:30 Uhr mit einem neuen Thema.
Ihr könnt also alle wieder neu einsteigen und noch Leute einladen.
Und zwar wollen wir uns im kommenden Jahr mit dem Gesetz, den Schriften, auf die im Neuen Testament immer wieder hingewiesen wird, beschäftigen.
Die Juden lesen jeden Shabbat einen Wochenabschnitt der Thora (Die 5 Bücher Mose), die sogenannte Parasha. Wir wollen uns jede Woche einen Teil dieses Abschnitts vornehmen. Morgen Abend (6.9.) feiert man in Israel das Yom HaTruah (Posaunenfest) oder wie es heute genannt wird, Rosh Ha Shana (Neujahrsfest). Hiermit eröffnet man die Herbstfeste und am Ende, nach dem Laubhüttenfest hat man die ganze Thora einmal durchgelesen und fängt wieder von vorne an.
Am Dienstag wird Matthias uns in die Thematik einführen und wir sind gespannt, was uns im kommenden Schuljahr erwartet.
Und hier der Link zur Bibelschule am Dienstagabend:
Zoom-Meeting beitreten
https://us02web.zoom.us/j/88182423724?pwd=QXpPL3ZwS2V0V1pCL1Yyb3Vsdlc3Zz09Meeting-ID: 881 8242 3724
Kenncode: 683769
Liebe Grüße

‐——–‐——

  • Am 7. September 2021 geht es weiter mit der Bibelschule! Jeden Dienstag um 19:30 Uhr.

Und zwar Online auf Zoom, so dass ihr weiterhin, egal wo ihr seid, dabei sein könnt.

Wir werden im kommenden Schuljahr die wöchentlichen Paraschah-Abschnitte durcharbeiten. Wochenabschnitte

der 5 Bücher Mose, der Thora.

Ihr seid herzlich willkommen, jetzt neu mit einzusteigen.

Um aktuelle Infos zu bekommen, sendet uns bitte eure Email-Adresse auf esther.r.aeilts@gmail.com.

Dann nehmen wir euch in den Bibelschulverteiler auf.

————————————————–

Vorstellung der Bibelschullehrer

In Vorfreude auf September,

wo es mit dem Unterricht weitergeht,

werden wir euch hier unsere Bibelschullehrer vorstellen.

 

Moin & Schalom,

mein Name ist Matthias Aeilts, ich wohne in Hesel, Jahrgang 1968, bin seit 30 Jahren verheiratet und habe drei Kinder.

Seit einigen Jahren darf ich in der Bibelschule Noordlicht unterrichten.
Auf der Suche nach dem lebendigen Gott fand ich in der Bibel die Antwort: Jesus Christus, der Sohn Gottes, ein Jude, der vor etwa 2000 Jahren auf dieser Erde war.

Ich bin gelernter Bauschlosser, von 1987 bis 1990 besuchte ich die Bibelschule Breckerfeld, 1991/92 war ich mit meiner Frau Esther Aeilts in Israel, um vor Ort, Gottes Wort besser verstehen zu lernen. Seit 1992 arbeite ich als kaufmännischer Angestellter und bringe mich im Gemeindeleben meiner Heimatgemeinde ein.

Die FeG Hesel, deren Gründungsmitglied ich bin, beherbergte diese Bibelschule für viele Jahre. In den letzten Monaten etablierte sich die online – Variante als die beste Möglichkeit die Abende zu gestalten. Mittlerweile haben wir die unterschiedlichsten Schüler von nah und fern dabei.

Was uns als Bibelschule kennzeichnet ist die kontinuierliche biblische Vorgehensweise, die Unterschiedlichkeit der Lehrer und eine vertrauensvolle Atmosphäre zum gemeinsamen Austausch und Gebet.

Ich freue mich, wenn Du/Sie sich auch auf die Suche machen nach dem lebendigen Gott und vielleicht studieren sie einfach mit uns die Bibel, um sie besser zu verstehen.
Herzlich willkommen!

 

Moin,

mein Name ist Hanno Garthe,

Ich wohne in Moormerland, bin glücklich verheiratet mit Sabine, arbeite meist mit Vergnügen an der Freien Christlichen Schule Ostfriesland, und wenn ich außerdem radfahren, kochen, gärtnern, lesen oder musizieren kann, ist mir keine Sekunde langweilig.

Seit meiner frühen Kindheit (Jahrgang ’68) ist mein gesamtes Leben von der Bibel begleitet, durchzogen und geprägt, was ich für ein Privileg halte.

Seit 2017 darf ich diesen Schatz der Weisheit, dieses Licht in der Dunkelheit, diesen festen Grund in unsicherer Zeit, dieses Wort Gottes, das uns von A bis Z Jesus Christus als liebevollen Sohn Gottes und unverzichtbaren Erlöser bezeugt, in der Bibelschule mit anderen teilen.

Dort sind Leute zusammen, denen die Heilige Schrift etwas wert ist. Die Zeit in der Bibelschule ist immer optimal investiert.

 

Mario Carlomagno aus Italien stellt sich vor

 

 

Hallo zusammen,

 

Ich heiße Achim Drath und lasse mich gerne von der Bibel inspirieren. In Gottes Wort finde ich Wahrheiten, die so entscheidend fundamental für unser Leben sind. Zugleich weiß ich um Gottes Liebe, an der ich Freude habe, aus der Bibel diese immer wieder herauszulesen. Hiervon möchte ich gerne andere teilhaben lassen.

Kurz zu mir:
Ich bin verheiratet, habe sechs Kinder und unterrichte an der Freien Christlichen Schule Ostfriesland.
Wir sind der “Kirche in der Scheune” in Moormerland zugehörig.